Studium
Material
Praktika
Service
 
  Studium
Studiengänge

Magisterstudiengang

Bachelor

Masterstudium

Lehramtsstudium

Aufbaustudiengang

Ergänzungsstudien-
gänge
Prüfungsbestimmungen
spätere Arbeitsfelder
Auslandsstudium
Praktika
Studieneinführungstage
Aufbaustudiengang Pädagogische Organisationsberatung

Kurzcharakteristik
Am Institut für Erziehungswissenschaften der Universität Jena wurde seit 1997 ein postgradualer Studiengang für ein Zusatzstudium in “Pädagogischer Organisationsberatung” angeboten. Der 3 Semester umfassende Aufbaustudiengang war für Absolventen erziehungswissenschaftlicher Studiengänge gedacht und sollte dazu befähigen, Institutionen und Organisationen in den Arbeitsfeldern des Erziehungs-, Sozial- und Gesundheitssystems beratend begleiten zu können. Der erfolgreiche Abschluss des Aufbaustudiengangs wird durch ein Zertifikat bestätigt.

Besonderheiten des Aufbaustudiengangs
Der Aufbaustudiengang wurde in einem zweijährigen Rhythmus angeboten und konnte nur als in sich geschlossener Studiengang studiert werden. Der letzte Beginn war im Wintersemester 2003/2004 möglich. Zu den Besonderheiten dieses Aufbaustudiengangs gehört zum einen die interdisziplinäre Ausrichtung: Zum Curriculum gehören neben pädagogischen nicht nur soziologische und psychologische, sondern auch juristische und wirtschaftswissenschaftliche Studienanteile (siehe unten: Aufbau des Studiums). Zum andern wurde das Aufbaustudium als Projektstudium konzipiert, d. h. Organisationsberatung wurde nicht nur in seinen theoretischen Bezügen gelehrt, sondern von Anfang an praktisch durchgeführt, unter Mitwirkung und Anleitung der verantwortlichen Dozenten am Institut für Erziehungswissenschaften. Die Studierenden des ersten Aufbaustudiengangs (mit Beginn des WS 1997/98) haben zusammen mit den Lehrenden dazu eine Organisationsberatungsfirma gegründet: ORBIT e.V. (ORganisationsBeratungsInstitut Thüringen). ORBIT besteht auch nach Abschluss des ersten Aufbaustudiengangs weiter, mehrere der Absolventen des Aufbaustudiengangs führten die Arbeit von ORBIT fort und arbeiten professionell als Organisationsberaterinnen und -berater (vgl. die Homepage von ORBIT e.V. http://www.orbit-jena.de). Auch die zweite und dritte Generation der Aufbaustudierenden (seit Beginn des WS 1999/2000) nutzte dieses Forum: die Aufbaustudierenden des zweiten und dritten Kurses traten zunächst als “AssistentInnen” in die laufenden Projekte ein und lernten so vor Ort Organisationsberatung.

Aufbau des Studiums
Insgesamt waren in 38 Semesterwochenstunden (SWS) 8 Leistungsnachweise (LN) zu erbringen, die sich auf 5 größere Teilbereiche verteilten:

Beratungstheorie konstituiert sich aus den Bereichen Organisationstheorien (LN), Systemtheorien, Grundkenntnisse in Organisationspsychologie (LN) und Konzeptentwicklung in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern (LN) mit jeweils 2 SWS.
Beratungsmethodik setzt sich aus Methoden der Analyse sozialer Systeme I (Exploration, Anamnese, Verhaltensbeobachtung, Interview) mit 1 SWS, Methoden der Analyse sozialer Systeme II (Organisations- und Institutionsanalyse, LN) mit 2 SWS, Methoden der Analyse sozialer Systeme III (Analyse der Arbeitsstruktur) mit ebenfalls 2 SWS sowie Interventionstechniken und Evaluationsformen je 2 SWS zusammen.
Beratungspraxis umfasst 8 SWS aus praktikumsbegleitenden Seminaren, Übungen zur Beratung (Supervision), Kommunikationsübungen und Fallstudien. In diesem Bereich sind 2 LN zu erbringen, wobei ein LN die Anfertigung einer Fallstudie voraussetzt.
Die Kooperation mit den Fächern Psychologie und Soziologie ermöglicht die Belegung von je 4 SWS in Lehrveranstaltungen dieser beiden Disziplinen.
Recht, Verwaltungs-, Finanz- und Betriebswirtschaftslehre sind im Umfang von 6 SWS zu besuchen, hierbei sind Leistungsnachweise in Grundkenntnissen der Finanz- und Betriebswirtschaftslehre und in Recht und Verwaltungslehre (jeweils ein LN) zu erbringen.

Wichtige Hinweise
Studienplan, Prüfungsordnung und Studienordnung sind auf diesen Web-Seiten gesondert abrufbar. Nach bisherigen Erfahrungen benötigte man für das Studium wenigstens 4 Semester. Der Aufbaustudiengang wurde als Vollzeitstudium konzipiert; voll Berufstätige schafften es nach den bisherigen Erfahrungen sehr schwer, Aufbaustudium und Beruf unter einen Hut zu bekommen.
Anwendungsfelder
Die im Studium erworbenen Kenntnisse der Organisationsberatung profilieren für die Tätigkeit in pädagogischen Handlungsfeldern der Sozialpädagogik und der Erwachsenenbildung, in Institutionen der Jugendhilfe und der psychosozialen Beratung sowie in Einrichtungen der betrieblichen Aus- und Weiterbildung. Die Qualifizierung zum Organisationsberater zielt auf die Praxis der gesamten Breite außerschulischer pädagogischer Institutionen und Organisationen.

Studienplan

Prüfungsordnung, Studienordnung

 

 

zuletzt geändert: 27.02.13