Robert Zinke, M. A.



Zuständigkeit

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Drittmittelprojekt "INVOLVE"

Kontakt

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut f. Deutsch als Fremd- u. Zweitsprache u. Interkulturelle Studien
Bereich Interkulturelle Wirtschaftskommunikation
Professur Interkulturelle Kommunikation / Forschungsstelle FinkA
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena

Fon: +49 (0) 36 41-9 44 960
Fax: +49 (0) 36 41-9 44 372

E-Mail: robert.zinke@uni-jena.de

www.finka.uni-jena.de

 

Kurzvita

  • Seit 06/2008  Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Friedrich-Schiller-Universität Jena [FSU], Fachgebiet Interkulturelle Wirtschaftskommunikation; Doktorand seit 05/2011
  • Forschungsthemen: interorganisationale Kommunikation und Kooperation und Auswirkungen (organisations)kultureller Unterschiede auf Entscheiden und Handeln von Individuen in Fluchtsituationen
  • 08/2002 – 05/2008  Magisterstudium (1,3) der Anglistik/ Amerikanistik, der Politikwissenschaft und der Interkulturellen Wirtschaftskommunikation an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Projektarbeit

  • seit 04/2011: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im BMBF-Forschungsprojekt OrGaMIRPLUS
  • 06/2008 - 03/2011: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im BMBF-Forschungsprojekt OrGaMIR

 

 Publikationen

  • Hofinger, G., Künzer, L. & Zinke, R. (2012, akzeptiert zur Veröffentlichung) Entscheiden in Fluchtsituationen. in H. Schaub, S. Strohschneider & Heimann, R. (Hg.), Entscheiden in kritischen Situation – Umgang mit Unbestimmtheit. Frankfurt a.M.: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Wucholt, F. & Zinke, R. (2012, im Druck). Teamkompetenzen trainieren in kultureller Heterogenität, in: Felsenreich, C. & Waleczek, H. (Hrsg.), Teamkompetenzen für sicheres Handeln. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft, S. 72-85.
  • Zinke, R.; Brenker, M.; Felsenreich, C. (2012). Nonverbale Kommunikation erkennen und verstehen, In: Hofinger, G. (Hrsg.), Kommunikation in kritischen Situationen. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft, S. 205-221.
  • Zinke, R., Hofinger, G. & Künzer, L. (2012) Psychological aspects of human dynamics in underground evacuation: field experiments. In Proceedings of the PED 2012, 6.-8.6.2012, ETH Zürich.
  • Zinke, R. & Hofinger, G (2012). Konzeption eines Krisenstabstrainings für den öffentlichen Personennahverkehr. Ein Forschungspraxisbericht. In C. Felsenreich & H. Waleczek (Hg.), Teamkompetenzen für sicheres Handeln – Entwicklung und Umsetzung (S. 101-108). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Hofinger, G.; Jungnickel, V.; Zinke, R. & Künzer, L. (2012). Interprofessionelle Zusammenarbeit in Integrierten Leitstellen. Interculture Journal, 16, Special Issue, 1-5. URL: www.interculture-journal.com.
  • Hofinger, G., Zinke, R. & Strohschneider, S. (2011). Role-specific psychological requirements in preparing public transportation staff for disaster response. Disaster Prevention and Management, 20 (4), 398-412.
  • Zinke, R., Hofinger, G. & Strohschneider, S. (2010) Kommunikation und Kooperation in Stäben bei der Bewältigung von Großschadenslagen: Ergebnisse aus Übungsbeobachtungen, Vortrag in der Arbeitsgruppe „Interorganisationale Kooperation und Kommunikation in Einsatzorganisationen“ (Strohschneider, S. & Hofinger, G.), 47. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Bremen, September 2012.
  • Zinke, R., Hofinger, G & Strohschneider, S. (2010). Requirements of crisis situations - an action psychology perspective. In de Waard, D., Axelsson A., Berglund, M., Peters, B. & Weikert, C. (eds.), Human Factors. A system view of human, technology and organization (S. 167-176). Maastricht Shaker.
  • Zinke, R., Hofinger, G & Strohschneider, S (2010). Inter-organizational cooperation: Challenges for joint action. In W. Karwowski & G. Salvendy (Ed.), Conference Proceedings Applied Human Factors and Ergonomics International Conference 2010, Miami, 17.-20. Juli 2010. USA Publishing.

 

Seminare und Vorträge (Auszug)

  • seit 2009: externer Referent bei Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (u.a. BKA, AKNZ/ BBK, Polizei), Themen: interorganisationale Kommunikation und Kooperation, Stabs- und Teamarbeit, Entscheiden in kritischen Situationen, Problemlösen, Führung, Menschliches Verhalten bei Räumung/ Evakuierung/ Flucht
  • Interkulturelle Sommerakademie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Thema: Interkulturelles Problemlösen in Teams, gemeinsam mit Fabian Wucholt 
  • seit 2011: Kommunikationstrainings Deutsch, Friedrich Schiller Universität Jena (1-2 mal pro Semester)
  • 2011: Arbeiten und Führen in kritischen Situationen, im Rahmen des Führungskräfteforums der Fiducia IT-AG, Karlsruhe. 
  • 2010: Interkultureller Vortrag  USA-Deutschland. Lehr- und Lernstile, für Studierende und Mitarbeiter der FH Jena.
  • 2008-2010: Verhandlungstraining Deutsch, Friedrich-Schiller-Universität Jena (1 mal pro Semester)
  • 2008 und 2009: Intercultural Communication Workshop mit Studenten der Ball State University, USA, Fachhochschule Jena
  • 2008-2009 organisatorische Betreuung der Studentischen Projektgruppe „SikKFuT“ (Simulationen in interkultureller Kommunikationsforschung und interkulturellen Trainings), an der Professur für interkulturelle Kommunikation, Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Zinke, R., G. Hofinger, S. Strohschneider (2009). Requirements of Crisis Situations. An Action Psychology Perspective. Human Factors and Ergonomics Society Europe Chapter Annual Meeting, Lingköping, SE.
  • Hofinger G., R. Zinke, S. Strohschneider (2009). Challenges of Inter-Organizational Cooperation. Poster presented at: Human Factors and Ergonomics Society Europe Chapter Annual Meeting, Lingköping, SE.
  • Zinke, R. (2008) Führen und Leiten in Extremsituationen, Vortrag an der Akademie für Krisenkommunikation Notfallplanung und Zivilschutz des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Bad Neuenahr-Ahrweiler.
  • Zinke, R. (2008). Spannungsfeld Notfallplanung und Krisenmanagement. Nutzen und Grenzen von Standard Operating Procedures. Vortrag an der Business Continuity Management Academy, Hamburg.
  • Zinke, R., Hofinger, G. & Strohschneider, S. (2008). Training of Crisis Management Resources in Low Risk Environments. The Mid-fidelity Simulation Tool "MS Antwerpen". Poster presented at: Human Factors and Ergonomics Society Europe Chapter Annual Meeting, Soesterberg, NL.

 

Mitgliedschaften/ Engagement

  • seit 09/2012: Mitglied im Expertengremium Risikomanagement baulicher Bevölkerungsschutz, Akademie für Krisenmanagement Notfallplanung und Zivilschutz des Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
  • seit 2010 Mitglied der Plattform „Menschen in komplexen Arbeitswelten e.V.“.
  • seit 2010 Freiberufliche Mitarbeit beim Team HF – Hofinger Forschung Beratung Training
  • seit 2009 Associate des Europe Chapter der „Human Factors and Ergonomics Society“
  • seit 2008 als Reserveoffizier der Bundeswehr Mitglied eines Kreisverbindungskommandos, das den kommunalen Krisenstab im Katastrophenfall zu militärischen Fähigkeiten berät

Mitwirkung und Betreuung

  • 2011 Interviewe als Experte, Ergebnisse in: Kowald, M.; Dobler, C. & Axhausen, K.W. (2012). Soziales Verhalten in grossräumigen Evakuierungsereignissen. Ergebnisse einer Expertenbefragung. ETH-Zürich.
  • 2010-2011 fachliche „Außen-“Betreuung einer Seminarfacharbeit am Anger-Gymnasium, Jena: Krellner, A. & Fonfara, T. (2011). „Massenpanik“. Verhaltensweisen von Menschen in Stresssituationen bei großen Menschenansammlungen und deren Analyse und Deeskalation
  • Statements für TV-Beitrag im Regionalfernsehen Jena TV: Kästner. (2010). Forschungsarbeiten Jenaer Wissenschaftler beschäftigen sich mit der Massenpanik.