Toleranzwerkstatt

gefördert vom Projekt Denkwerk der Robert-Bosch-Stiftung

 

Im Projekt Toleranzwerkstatt wird Schülern der thüringischen Regelschule Aschara und des Salza-Gymnasiums Bad Langensalza ein Einblick in die sozialpsychologische Forschung gegeben. Dabei vermitteln Psychologen unserer Abteilung den Schülern studiumsbezogene Inhalte, die eine geeignete Informationsbasis für die Berufs- bzw. Studienwahl bieten sollen. Die Jugendlichen setzen sich mit dem Thema Diskriminierung und Toleranz zwischen sozialen Gruppen auseinander und bearbeiten selbständig unter der Verwendung sozialwissenschaftlicher Methoden (Fragebogen, Experiment, Interview) eine Fragestellung. Von der theoretischen Auseinandersetzung bis zur kritischen Diskussion der Ergebnisse sollen die Schüler ein eigenes Forschungsprojekt, wie die Untersuchung der Wirksamkeit von Maßnahmen zur Verringerung von Vorurteilen, durchführen. Gleichzeitig wird den Schü­lern die Möglichkeit eröffnet, durch einen Besuch der Uni Jena verschiedene universitäre Fächer und Einrichtungen kennen zu lernen.

 

Projektbeteiligte: Prof. Dr. Andreas Beelmann, Dipl.-Psych. Tobias Raabe, Linn Hackenberg, Rebekka Müller & Lehrer bzw. Lehrerinnen der Regelschule Aschara sowie des Salza-Gymnasiums Bad Langensalza

 

Das Projekt wurde im November 2008 vorerst abgeschlossen.

 

Textfeld: Lehre
Textfeld: Personen
Textfeld: Forschung
Textfeld: Projekte und Programme
Textfeld: Startseite
Textfeld: Über die Abteilung

Abteilung für Forschungssynthese,

Intervention und Evaluation

Textfeld: >>Friedrich-Schiller-Universität Jena
Textfeld: >>Institut für Psychologie 
Textfeld: Kongresse

Kontakt

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Institut für Psychologie

Abteilung Forschungssynthese, Intervention und Evaluation

Humboldtstraße 26

07743 Jena

 

Tel.: 03641-9 45900

 

E-Mail:Sek.Beelmann[at]uni-jena.de